Foto: HANNIBAL HANSCHKE / Reuters

Leck in Ostseepipelines:

Bundesregierung schließt

Anschlag nicht aus

Nach dem plötzlichen Druckabfall in beiden Nord-Stream-Pipelines besteht vonseiten der Regierung die Sorge, dass es sich um einen gezielten Anschlag auf die europäische Gasinfrastruktur handeln könnte. Drei von vier Strängen der Pipelines seien beschädigt, sagte ein Insider dem SPIEGEL. Man glaube nicht an Zufall.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE / Reuters

Foto: Yoruk Isik / REUTERS

Bremen: Ermittler

durchsuchen Luxusjacht

von Oligarch Usmanow

In den vergangenen Wochen wurden mehrere Immobilien des russischen Multimilliardärs und Putin-Vertrauten Alischer Usmanow am Tegernsee durchsucht. Nun wurde nach SPIEGEL-Informationen auch Usmanows Megajacht »Dilbar« beschlagnahmt, die derzeit in Bremen liegt. Dem Oligarchen wird Steuerhinterziehung und Geldwäsche vorgeworfen.

Foto: Yoruk Isik / REUTERS

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Gaspreisdeckel könnte

Gasumlage ablösen: Was

der Deckel bringen soll

Die zum 1. Oktober geplante Gasumlage steht auf der Kippe. Gleichzeitig diskutiert die Ampelkoalition einen Preisdeckel für Gas. Über die genaue Ausgestaltung und die Finanzierung gibt es zwar noch Streit. Doch nach SPIEGEL-Informationen zeichnen sich erste Lösungsansätze ab:

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Foto: Marcel Kusch / dpa

Vonovia schließt

Kündigung säumiger

Mieter nicht aus

Der Immobilienkonzern Vonovia will Mieter notfalls kündigen, die ihren Zahlungsverpflichtungen etwa für die stark gestiegenen Nebenkosten nicht nachkommen können. Summierten sich die Rückstände auf den Wert von zwei Monatsmieten, komme es in einem letzten Schritt zur Räumungsklage, heißt es in Dokumenten von Vonovia.

Foto: Marcel Kusch / dpa

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Merz entschuldigt sich

für »Sozialtourismus«-

Aussage über Geflüchtete

»Wir erleben mittlerweile einen Sozialtourismus dieser Flüchtlinge: nach Deutschland, zurück in die Ukraine, nach Deutschland, zurück in die Ukraine«, sagte CDU-Chef Friedrich Merz in einem Interview mit »Bild TV«. Von den Flüchtlingen mache »mittlerweile eine größere Zahl sich dieses System zunutze«. Nach scharfer Kritik entschuldigte sich Merz nun.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Foto: Felix Hörhager / dpa

77 %

Das Oktoberfest hat wohl zu einem starken Anstieg der Coronainzidenz in München geführt: Sie ist um rund 77 Prozent gestiegen. Der bundesweite Anstieg beträgt 29 Prozent.