Studieren mit Hund – drei junge Frauen erzählen, wie das klappt

Foto: privat

»Früher habe ich mir vor Prüfungen viel Stress gemacht, mich richtig reingesteigert«

Das sei mit Hund Peppa nun anders, sagt Svea Buchwald. Mit der Vierbeinerin hat sich die 22-Jährige einen Herzenswunsch erfüllt.

Foto: privat

Seit ihrem fünften Bachelorsemester lebt Carla-Luise Eck mit Hündin Malu zusammen. Durch sie finde Eck jeden Tag zu neuer Motivation.

Foto: privat 

»Sie war mein erstes Motiv«

Durch Hündin Malu hat Eck die Fotografie für sich entdeckt. Inzwischen verdient sie mit den Tieraufnahmen sogar Geld. 

Foto: privat

Architekturstudentin Emma Schaack adoptierte Straßenhund Pluto über eine bulgarische Organisation. Sie empfindet das Kümmern als erfüllend. 

Foto: privat

»Ich hoffe, ich kann ihm das Leben bieten, das er verdient.«

Warum das so ist und welche Herausforderungen das Haustier im Unialltag mit sich bringt: 

––»Bei Frauen scheint der Wunsch nach einem Tier stärker ausgeprägt zu sein«

Foto: Josephine Menge