Bei einer Fehlgeburt vor dem sechsten Monat haben Schwangere keinen Anspruch auf Erholungstage. Eine Petition will das nun ändern. 

Foto: imago images/MASKOT

–-»Stellen Sie sich nicht so an, das passiert jeder Dritten«

»Das Kind ist tot, du bist nicht mehr schützenswert«

Die Autorin und PR-Beraterin Natascha Sagorski hat selbst ein Kind verloren. Mit der Petition kämpft sie für einen gestaffelten Mutterschutz. 

Foto: Ron Keil

»Ich hatte Heulkrämpfe, blutete stark«, berichtet Sagorski. »Es kann doch nicht sein, dass man als Frau in einer solchen Situation um eine Krankmeldung betteln muss.« Ihr Hausarzt schrieb sie schließlich zwei Wochen krank.

Foto: Arno Burgi/ dpa

53.000 Menschen haben die Petition für besseren Mutterschutz unterzeichnet. Der SPIEGEL hat mit Betroffenen über die Gründe gesprochen

––»Mir hat einfach die Zeit zur Verarbeitung gefehlt«

Foto: iStockphoto / Getty Images